slashtalk2014: Die neue Dimension der Customer Integration am 09. Oktober bei doubleSlash Friedrichshafen

Die neue Dimension der Customer Integration

Die größte Herausforderung sehen Marketingverantwortliche in Zukunft im Bereich Innovationsmanagement. Das ist Ergebnis einer Studie von IDG Business Media, die 400 Marketingentscheider zu den zentralen Marketing-herausforderungen 2014 befragt hat. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Kundenzufriedenheit und der Umgang mit der wachsenden Zahl an Kommunikationsgeräten und -kanälen (vgl. IDG Business Media GmbH, 2014).

Technik spricht Marketing und Service

Die Lösungsansätze für diese Herausforderungen finden sich in neuen Technologien – wie das Internet of Things oder Machine to Machine Kommunikation, also der Vernetzung von Dingen, Geräten und Menschen mittels Internet-Technologie. Durch das Internet der Dinge (IoT) entstehen Trends und Potenziale für echte Innovationen und nachhaltige Kundenorientierung.


Ein Beispiel sind Connected Cars, bei denen das gesamte Mobilitätskonzept auf die Vernetzung von Fahrzeug und Umwelt ausgerichtet ist. Das Auto wird so zum Kommunikationsinstrument zwischen Hersteller, Händler und dem Kunden. Ein erfolgreiches Innovationsmanagement braucht aber nicht nur gute Ideen, entscheidend ist eine Produktentwicklung, die Wünsche und Nutzerverhalten des Kunden von Anfang an berücksichtigt. Durch IoT haben Unternehmen in Zukunft die Chance, wesentliche Informationen über das Nutzerverhalten zu gewinnen und diese in die Produktweiterentwicklung einfließen zu lassen.


Das Internet of Things ermöglicht außerdem eine Revolution im Service: Durch die Vernetzung von Maschinen und Systemen können Produkte im Bedarfsfall den Supportprozess automatisch starten und Störungen beseitigen, noch bevor der Kunde den Vorfall bemerkt. Die damit verbundene Proaktivität und die Qualitätssteigerung des Service sind ein entscheidendes Differenzierungsmerkmal für Unternehmen.


Die Folge eines effektiven Innovationsmanagements sind schließlich zufriedene Kunden, die auch über die Kaufphase hinaus loyal gegenüber einer Marke bzw. eines Unternehmens sind.


Touchpoint Management – von der Vision zur Wirklichkeit

Auch ein erfolgreiches Touchpoint Management führt zur Stärkung der Kundenzufriedenheit. Unternehmen interagieren mit ihrer Umwelt und vor allem ihren Kunden durch eine Vielzahl von Berührungspunkten. Jeder davon hat maßgeblichen Einfluss darauf, wie Unternehmen, Produkte oder Marken vom (potentiellen) Kunden wahrgenommen werden.


Durch die Nutzung technologischer Touchpoints und der Zunahme an Kommunikationskanälen kann sich ein Kunde heute nahezu jederzeit und überall über ein Produkt informieren oder es öffentlich bewerten. Ziel eines effizienten Touchpoint Management ist es, diese Berührungspunkte entlang der Customer Journey optimal zu bespielen und zu einem ganzheitlichen, kanalübergreifenden Produkt- und Serviceerlebnis zu machen.


doubleSlash verfolgt eine konsequente Weiterentwicklung dieses Ansatzes: Durch neue Technologien haben Unternehmen jetzt die Chance, den Kunden und seine Bedürfnisse entlang seiner gesamten Customer Experience über die Entwicklung der Produkte hinaus zu integrieren. Ein Bespiel dafür sind Produkt-Konfiguratoren, bei denen das Feedback des Kunden direkt in die Produktentwicklung und die Serviceleistungen einfließt.


Von der Kundenorientierung zur Kundenintegration

Der slashTalk 2014 gibt Impulse und lösungsorientierte Ansätze für die Entwicklung einer kundenorientierten Servicestrategie – der neuen Dimension der Customer Integration. Durch eine stärkere Vernetzung von Marketing- und IT-Entscheidern braucht es künftig „Brückenbauer“, die beide Fachbereiche verstehen und zielführende Maßnahmen umsetzen können.


Die Verbindung von IoT und die Weiterentwicklung des Touchpoint Managements lässt effiziente Produktinnovationen und marketingorientierte Services entstehen. Das Ergebnis ist eine neue Dimension der Customer Integration, die Marketingverantwortliche für die Herausforderungen der Zukunft wappnet.


Am Ende müssen sich Unternehmen darüber klar werden, dass die Kunden ihr wertvollstes Gut sind. Nichts ist besser, als ihre Erfahrungen und ihr Feedback zu nutzen, um Prozesse und Produkte zu verbessern (vgl. IDG Business Media GmbH, 2014, S. 4).

 
 
doubleSlash
Net-Business GmbH

Otto-Lilienthal-Str. 2
88046 Friedrichshafen
Tel.: +49 7541 / 70078-0
Fax: +49 7541 / 70078-111
info@doubleSlash.de
www.doubleSlash.de
 
Die neue Dimension der Customer Integration
Die größte Herausforderung sehen Marketingverantwortliche in Zukunft im Bereich Innovationsmanagement. Das ist Ergebnis einer Studie von IDG Business Media, die 400 Marketingentscheider zu den zentralen Marketing-herausforderungen 2014 befragt hat. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Kundenzufriedenheit und der Umgang mit der wachsenden Zahl an Kommunikationsgeräten und -kanälen (vgl. IDG Business Media GmbH, 2014).
Technik spricht Marketing und Service

Die Lösungsansätze für diese Herausforderungen finden sich in neuen Technologien – wie das Internet of Things oder Machine to Machine Kommunikation, also der Vernetzung von Dingen, Geräten und Menschen mittels Internet-Technologie. Durch das Internet der Dinge (IoT) entstehen Trends und Potenziale für echte Innovationen und nachhaltige Kundenorientierung.


Ein Beispiel sind Connected Cars, bei denen das gesamte Mobilitätskonzept auf die Vernetzung von Fahrzeug und Umwelt ausgerichtet ist. Das Auto wird so zum Kommunikationsinstrument zwischen Hersteller, Händler und dem Kunden. Ein erfolgreiches Innovationsmanagement braucht aber nicht nur gute Ideen, entscheidend ist eine Produktentwicklung, die Wünsche und Nutzerverhalten des Kunden von Anfang an berücksichtigt. Durch IoT haben Unternehmen in Zukunft die Chance, wesentliche Informationen über das Nutzerverhalten zu gewinnen und diese in die Produktweiterentwicklung einfließen zu lassen.


Das Internet of Things ermöglicht außerdem eine Revolution im Service: Durch die Vernetzung von Maschinen und Systemen können Produkte im Bedarfsfall den Supportprozess automatisch starten und Störungen beseitigen, noch bevor der Kunde den Vorfall bemerkt. Die damit verbundene Proaktivität und die Qualitätssteigerung des Service sind ein entscheidendes Differenzierungsmerkmal für Unternehmen.


Die Folge eines effektiven Innovationsmanagements sind schließlich zufriedene Kunden, die auch über die Kaufphase hinaus loyal gegenüber einer Marke bzw. eines Unternehmens sind.


Touchpoint Management – von der Vision zur Wirklichkeit

Auch ein erfolgreiches Touchpoint Management führt zur Stärkung der Kundenzufriedenheit. Unternehmen interagieren mit ihrer Umwelt und vor allem ihren Kunden durch eine Vielzahl von Berührungspunkten. Jeder davon hat maßgeblichen Einfluss darauf, wie Unternehmen, Produkte oder Marken vom (potentiellen) Kunden wahrgenommen werden.


Durch die Nutzung technologischer Touchpoints und der Zunahme an Kommunikationskanälen kann sich ein Kunde heute nahezu jederzeit und überall über ein Produkt informieren oder es öffentlich bewerten. Ziel eines effizienten Touchpoint Management ist es, diese Berührungspunkte entlang der Customer Journey optimal zu bespielen und zu einem ganzheitlichen, kanalübergreifenden Produkt- und Serviceerlebnis zu machen.


doubleSlash verfolgt eine konsequente Weiterentwicklung dieses Ansatzes: Durch neue Technologien haben Unternehmen jetzt die Chance, den Kunden und seine Bedürfnisse entlang seiner gesamten Customer Experience über die Entwicklung der Produkte hinaus zu integrieren. Ein Bespiel dafür sind Produkt-Konfiguratoren, bei denen das Feedback des Kunden direkt in die Produktentwicklung und die Serviceleistungen einfließt.


Von der Kundenorientierung zur Kundenintegration

Der slashTalk 2014 gibt Impulse und lösungsorientierte Ansätze für die Entwicklung einer kundenorientierten Servicestrategie – der neuen Dimension der Customer Integration. Durch eine stärkere Vernetzung von Marketing- und IT-Entscheidern braucht es künftig „Brückenbauer“, die beide Fachbereiche verstehen und zielführende Maßnahmen umsetzen können.


Die Verbindung von IoT und die Weiterentwicklung des Touchpoint Managements lässt effiziente Produktinnovationen und marketingorientierte Services entstehen. Das Ergebnis ist eine neue Dimension der Customer Integration, die Marketingverantwortliche für die Herausforderungen der Zukunft wappnet.


Am Ende müssen sich Unternehmen darüber klar werden, dass die Kunden ihr wertvollstes Gut sind. Nichts ist besser, als ihre Erfahrungen und ihr Feedback zu nutzen, um Prozesse und Produkte zu verbessern (vgl. IDG Business Media GmbH, 2014, S. 4).

 
 
doubleSlash
Net-Business GmbH

Otto-Lilienthal-Str. 2
88046 Friedrichshafen
Tel.: +49 7541 / 70078-0
Fax: +49 7541 / 70078-111
info@doubleSlash.de
www.doubleSlash.de